Jahresbericht 2021

An die Mitglieder, Freunde und Förderer des
Verschönerungsvereins Überlingen
30.12.2021

Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Fördererdes Verschönerungsvereins Überlingen,
zunächst wünsche ich Ihnen allen ein gutes Neues Jahr 2022 voller Gesundheit und Schaffenskraft, aber auch mit Muße zum
Reflektieren und Genießen.
2021 von der Landesgartenschau geprägtDie Landesgartenschau hat ihre Tore geschlossen, der Uferpark ist seit Weihnachten 2021 für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Die Menzinger Gärten, Villen- und Rosenobelgärten werden in den nächsten Monaten wieder der Bürgerschaft übergeben. Als offizieller Förderer der LGS freuen wir uns vom VVÜ besonders, dass die Landesgartenschau so einen großen Anklang gefunden hat. Dies ist nicht zuletzt den vielen ehrenamtlich Tätigen, insbesondere auch den Freunden der Landesgartenschau zu verdanken. Für alle war es eine enorme Herausforderung, aber mit Geduld und Freundlichkeit wurden alle Hürden überwunden. Die vom VVÜ gesponserten Bänke in den Menzinger und Rosenobelgärten und die neuen Informationstafeln zur Stadtbefestigung trugen ihr Scherflein dazu bei, die Grünflächen noch besser erlebbar zu machen. Die neu gestalteten Parkanlagen und Gärten sind ein nachhaltiger Gewinn für Überlingen als Gartenstadt.
Wanderungen des VVÜUnsere jährlichen Wanderungen wurden 2021 an die LGS angepasst. Sie führten durch Goldbach und die Weinberge bis nach Hödingen und machten eine einzigartige Kulturlandschaft erlebbar. Der Anklang war wieder sehr groß. Danke an Michael Wilkendorf, der zusammen mit seiner Wanderorganisationsgruppe die jährlichen Wanderungen verantwortet.

Bänke und Wanderwege
Bedanken möchten wir uns herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die 2021 zahlreiche Bänke gestiftet haben. Um die Installation und Pflege der mittlerweile 270 Bänke weiter gewährleisten zu können, wurden die Bankspenden neu geregelt: Für eine Bankspende sind einmalig mindestens 900,- € an den VVÜ zu entrichten. Die Widmung gilt für 10 Jahre. Danach kann die Widmung um weitere 10 Jahre verlängert werden. Der VVÜ kümmert sich um die Pflege und ggf. Reparatur/ Erneuerung der Bank.
Kommissarisch übernimmt dies wie auch die Pflege der Wege-Beschilderungen immer noch Thomas Vogler, bis ein neuer Wegewart ernannt werden kann. Ziel ist es, zusammen mit der Stadt und der Überlinger Marketing und Tourismus GmbH die stetig anspruchsvoller werdenden Wartungsarbeiten der Wanderwege und Beschilderungen auf mehrere Schultern zu verteilen. Schon heute sind Initiativen in einigen Teilorten aktiv. Hermann Keller und seinen Nachfolgern in Lippertsreute, Klaus Herzog in Bonndorf und Wolfgang Käppeler in Nesselwangen sei hier herzlich gedankt. Wir hoffen, dass sich auch in den anderen Teilorten entsprechende Aktive finden werden.
Mitgliederversammlung / Veränderungen in Vorstand und Verwaltungsrat
Unsere pandemiebedingt auf 2021 verschobene Mitgliederversammlung konnten wir nun am 29.07.2021 in den Villengärten durchführen. Der Verwaltungsrat wurde neu gewählt und anschließend der Vorstand aus dem Kreis des Verwaltungsrates gewählt. Heike Huther hat bereits zum 01.01.2021 im fließenden Übergang das wichtige Amt der Schatzmeisterin von Anneliese Gaiser übernommen. Auf der MV wurde sie offiziell in den Verwaltungsrat und Vorstand aufgenommen. Anneliese Gaiser wurde für ihre hervorragende Arbeit sehr gedankt. Auch Thomas Vogler als langjähriger Vorsitzender und späterer Wegewart wurde aus dem Vorstand und Verwaltungsrat verabschiedet. Ein großer Dank Dir, lieber Thomas für Deine schier unzählbaren ehrenamtlichen Arbeitsstunden und wichtigen Impulse, die Du immer wieder mit Deinem untrüglichen Gespür für unser Stadt- und Landschaftsbild gegeben hast. Michael Wilkendorf zieht sich ebenfalls aus dem Vorstand zurück, bleibt aber im Verwaltungsrat. Auch ihm ein herzlicher Dank für seine langjährige Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender. Josef Widmer und Jörg Bohm schieden ebenfalls auf eigenen Wunsch aus dem Verwaltungsrat aus. Auch Ihnen ein großes Dankeschön für ihre langjährige Mitwirkung an Projekten des VVÜ.

Stellungnahmen zum Stadtgeschehen
Zu zwei Vorgängen in der Stadt hat der VVÜ 2021 öffentlich Stellung genommen. Diese erfolgten durch den Vorstand in Abstimmung mit dem Verwaltungsrat, da dieSatzungsziele des Vereins erheblich betroffen erschienen. Im April sprach sich der Verein für den Erhalt aller Brunnen in der Stadt und den Teilorten in ihrer ursprünglichen Funktion aus. Zahlreiche Brunnen waren aus Spargründen abgestellt und mit Blumen bepflanzt worden. Nach zahlreichen Protesten fand die Verwaltung einen anderen Weg, um fast alle Brunnen ab 2022 wieder mit Wasser zu versorgen und dennoch Einsparungen zu erzielen. Ein großer Gewinn für alle.
Im September aktualisierte der VVÜ seine Stellungnahme von 2019 zum Erhalt der Grünflächen zwischen St. Leonhard- und Rauensteinstraße. Hier sieht er nach wie vor den Erhalt des Landschaftsbildes und der Aussichten im Landschaftspark St. Leonhard vorrangig vor einer weiteren Bebauung. Beide Stellungnahmen können Sie unter www.verschoenerungsverein-ueberlingen.de nachlesen.

Ausblick 2022
Eine wichtige Aufgabe wird die Fortsetzung der Umorganisation bei der Betreuung der Bänke und Wegschilder sein. Zudem soll die Andelshofer Dorfgemeinschaft unterstützt werden bei der Inbetriebnahme des Brunnens am neu geschaffenen Dorfplatz. Und das seit Jahren geplante Stadtgartenbuch nimmt konkrete Formen an und soll 2022 weitgehend fertig gestellt werden. Auch Wanderungen wird es wieder geben, wir werden wachsam das Orts- und Landschaftsbild pflegen und durch geeignete Projekte und Aktionen zu dessen Bewahrung und Entwicklung beitragen.
Sie als Mitglieder und Förderer des VVÜ möchten wir zukünftig über Projekte und Ereignisse schneller informieren und mehr einbinden. Dies geht heute unkompliziert per E-Mail. Haben Sie Interesse? Dann senden Sie uns bitte einfach – falls nicht schon geschehen - Ihre E-Mail an 1.vorsitzende@verschoenerungsverein-ueb.de . Die Datenschutzrichtlinien werden natürlich eingehalten und Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für Mitteilungen des Verschönerungsvereins verwendet. Noch ein Hinweis: Spendenbescheinigungen unter 200,- € werden nur noch auf besonderen Wunsch ausgestellt. Bis 200,- € reicht der Überweisungsbeleg als Zuwendungsbescheinigung beim Finanzamt.
Für Ihre langjährige Unterstützung bedanke ich mich im Namen des Vorstandes und Verwaltungsrates. Bleiben Sie dem Verschönerungsverein Überlingen verbunden und empfehlen Sie uns bitte weiter. Ein Exemplar unseres aktuellen Flyers liegt bei. Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied und die Aufgaben 2022.
Herzlich Ihre
Bernadette Siemensmeyer